Bibliolog-Kurse

Ein Bibliolog Grundkurs umfasst vier ganze Tage (entspricht ca. 30 Arbeitsstunden), die in einem Block oder in mehreren Blöcken durchgeführt werden. Der Kurs ermöglicht das Kennenlernen und eigene Erleben des Bibliologs. Die einzelnen Schritte des Bibliologs werden erlernt und geübt. Die Grundtechniken echoing und interviewing sowie Textauswahl, Aufbau und Vorbereitung eines Bibliologs, Prolog, Hinführung und Epilog.
Der Grundkurs klärt und vermittelt die theoretischen Grundlagen und Hintergründe (Entwicklung durch Peter und Susan Pitzele, Midrasch, Texthermeneutik, Voraussetzung und Rolle der Leitung, Rolle der Gemeinde oder Gruppe) und reflektiert das Geschehen im Bibliolog.
Alle Teilnehmenden führen im zweiten Teil des Kurses einen selbstständig vorbereiteten Bibliolog durch und erhalten ein Feedback der Gruppe und der Trainerin oder des Trainers.
Das Zertifikat bestätigt, dass der verantwortungsvolle Umgang mit dem Bibliolog sowohl in seiner korrekten Handhabung der Techniken als auch in der respektvollen Haltung gegenüber dem Text und den Teilnehmenden gezeigt worden ist.

 

Die Bibliolog Aufbaukurse setzen die erfolgreiche Teilnahme an einem Grundkurs Bibliolog voraus. Die Aufbaukurse umfassen mindestens 15 Arbeitsstunden. Die Kurse ermöglichen das Kennenlernen und Erleben der Methoden des jeweiligen Aufbaumoduls und befähigen zu ihrer Umsetzung. Eine Beschreibung der der fünf Aufbaukurs-Module finden Sie -> hier.